Verwendung eines antistatischen Armbandes

Wir sind uns alle bewusst, dass der Umgang mit elektrischen Bauteilen kein Spiel ist. Die Möglichkeit einer unerwünschten elektrostatischen Entladung (ESD), die zu Verletzungen und in schweren Fällen sogar zum Tod führt, bedeutet, dass alle Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden sollten, um solche Vorfälle zu verhindern.

Es ist auch wichtig, die Sicherheit der elektrischen Komponenten zu gewährleisten, mit denen Sie möglicherweise arbeiten. Elektrische Teile können sehr teuer sein, was Ihnen einen Anreiz gibt, sorgfältig zu arbeiten, um sie zu schützen, damit Sie keine zusätzlichen Kosten aus eigener Tasche haben. Selbst der geringste Kontakt mit ESD kann ein Computerteil unbrauchbar machen.

Was ist eine elektrostatische Entladung?

Elektrostatische Entladung (ESD) tritt auf, wenn die Elektrizität zwischen zwei Objekten mit unterschiedlichen elektrischen Ladungen plötzlich untereinander fließt. Dies kann entweder zu einem Kurzschluss oder zu einem dielektrischen Durchschlag führen. Einige Fälle erzeugen Funken und sogar laute Geräusche bei größeren ESD-Ereignissen. Oft gibt es keine Anzeichen von ESD, obwohl genügend Entladung vorhanden war, um Schäden zu verursachen.

Selbst wenn Sie nicht mit Technik arbeiten, haben Sie wahrscheinlich schon einmal einen ESD-Schock erlebt. Haben Sie jemals Ihre Füße auf dem Teppich gerieben und dann einen Schock erlebt, als Sie etwas aus Metall oder vielleicht gleich danach eine andere Person berührten? Dies ist ein grundlegendes Beispiel für eine elektrostatische Entladung.

Wie können Sie mit ESD umgehen?

Eine übliche Methode zur Neutralisierung und Reduzierung der elektrostatischen Entladung ist die Verwendung antistatischer Geräte. Dies schützt nicht nur elektrische Komponenten wie Festplatten und Leiterplatten vor Beschädigungen, sondern verhindert auch wirksam, dass ESD brennbare Flüssigkeiten oder Gase in industriellen Umgebungen entzündet.

Die häufigsten antistatischen Geräte, die Sie finden, sind Matten und Armbänder. Es gibt auch antistatische Taschen, Schuhe, Hemden, Hosen, Stangen usw. Größere Bereiche wie Fabriken und Werkstätten erfordern möglicherweise die Verwendung eines antistatischen Systems, um alle Objekte innerhalb eines bestimmten Bereichs zu neutralisieren.

Möglicherweise haben Sie schon einmal ein antistatisches Armband gesehen, als Sie sich ein YouTube-Tutorial von jemandem angesehen haben, der einen PC baut. Wenn Sie neugierig sind, was ein antistatisches Armband ist und warum es so wichtig ist, werden Sie es gleich herausfinden. Wir werden die Vor- und Nachteile dieser Sicherheitsausrüstung untersuchen, um Ihnen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, worum es bei ihnen geht.

Was ist ein antistatisches Armband?

Ein antistatisches Armband ist eine Sicherheitsvorrichtung, die verwendet wird, um statische Ansammlungen zu verhindern, insbesondere um die Elektronik herum. Es wird vom Benutzer getragen, damit statische Entladungen von der zu handhabenden Elektronik oder Ausrüstung weggeleitet werden können.

Empfindlich Elektronik ist anfällig für Beschädigungen und kann sogar eine potenzielle Bedrohung darstellen, wenn sie in Kontakt kommt mit statischen. Das Armband leitet die statische Entladung durch ein Kabel um, das dann einer antistatischen Matte (oder einem anderen geerdeten Leiter) zum Boden folgt. Durch die Umleitung der statischen Aufladung helfen diese Armbandgeräte dabei, Ihren Körper ordnungsgemäß zu erden und eventuelle Unterschiede in der elektrischen Ladung zwischen Ihnen und elektrischen Teilen auszugleichen.

Antistatische Armbänder werden aus bestimmten Materialien hergestellt, um ihnen ihre Eigenschaften zu verleihen. Seine Fasern bestehen typischerweise aus Kohlenstoff oder Kohlenstoffgummi und sind an einem Metallband befestigt. Das Armband selbst besteht normalerweise aus Edelstahl. Meistens wird ein antistatisches Armband in Verbindung mit einer antistatischen Matte verwendet.

Diese Bänder werden hauptsächlich in leuchtenden Farben hergestellt, um die Sichtbarkeit für den Benutzer und die Menschen um sie herum zu verbessern. Die Passform sollte ziemlich eng anliegen und dennoch bequem sein. Ein lockerer Sitz bietet möglicherweise keine ausreichend gute Verbindung zum Metallband, was zu einer falschen Leitung führt, die zu einer unerwünschten ESD-Reaktion führen kann.

Warum sollten Sie ein antistatisches Armband tragen?

Wenn Sie häufig mit Computerteilen umgehen, ist es sehr vorteilhaft, ein antistatisches Armband zu verwenden. Für diejenigen, die im Baugewerbe oder in einer industriellen Umgebung arbeiten, kann es erforderlich sein, eines dieser Geräte zu tragen. In solchen Fällen müssten Sie eine tragen, um die Unternehmensregeln einzuhalten und Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Wie bereits erwähnt, kann selbst die kleinste ESD-Instanz zu beschädigten elektrischen Bauteilen führen. Dies bedeutet zusätzliche Kosten aus eigener Tasche für neue Teile sowie die Notwendigkeit, den gesamten Prozess erneut durchzuführen. Wenn man bedenkt, dass man bei Amazon ein antistatisches Armband für nur $10 kaufen kann, ist es eine kleine Investition wert, proaktiv zu sein.

Machst du Brauchen ein antistatisches Armband?

Nachdem wir die Bedeutung antistatischer Armbänder verstanden haben, fragen Sie sich möglicherweise, ob Sie dies tun brauchen einen tragen. Die Antwort variiert je nach den Umständen. Wenn Sie nur mit grundlegenden Technologien wie USBs, Steckdosenkabeln und Bohrmaschinen arbeiten, trägt das Tragen eines antistatischen Geräts nicht viel zum Schutz vor elektrostatischen Entladungen. Dies liegt einfach daran, dass sie in solchen Situationen normalerweise nicht vorkommen.

Einige Leute glauben, dass antistatische Handgelenkbänder unnötig sind. Viele schwören sogar, Metall zu berühren, bevor sie an elektrischen Teilen arbeiten, die ausreichen, um sich von statischer Entladung zu befreien. Obwohl es verschiedene Möglichkeiten gibt, ESD ohne antistatische Geräte entgegenzuwirken, ist es nicht allzu zuverlässig.

Tatsache ist, dass eine vorbeugende Maßnahme immer besser ist als keine. Möchten Sie lieber die Chance nutzen, dass Ihr empfindliches Motherboard wertlos wird, oder ein einfaches Gerät am Handgelenk tragen, um die Wahrscheinlichkeit, dass dies überhaupt passiert, immens zu verringern?

Verwendung eines antistatischen Armbandes

Die Verwendung eines antistatischen Armbandes ist nicht so einfach wie das Anlegen eines. Es gibt einen Prozess, den Sie befolgen müssen, um sicherzustellen, dass elektrostatische Entladungen richtig gerichtet sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Lassen Sie uns einige Richtlinien durchgehen.

Vor dem Anziehen

Eine gute Maßnahme ist es, ein metallisches Rohr zu berühren, das Teil des Gebäudes ist, in dem Sie sich befinden. Dies hilft dabei, statische Aufladungen in Ihrem Körper abzuleiten. Sie können dies auch tun, indem Sie ein Netzkabel berühren, das bei ausgeschaltetem Netzschalter eingesteckt ist.

Versuchen Sie nach Möglichkeit, früh morgens oder abends an Computerteilen und Leiterplatten zu arbeiten. Dies liegt daran, dass die Luftfeuchtigkeit während dieser Stunden höher ist, wodurch sich die Gefahr der statischen Aufladung verringert.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihre elektrischen Komponenten in antistatischen Beuteln geliefert werden. Während diese Teile gut statisch sind, sollten Sie das Bauteil niemals direkt auf den Beutel legen. Dies kann zu ESD führen und Ihre wertvollen Teile beschädigen. Versuchen Sie stattdessen, Komponenten auf eine antistatische Matte oder ein Stück Pappe zu legen.

Womit verbinden Sie ein antistatisches Armband?

Bevor wir uns mit den Details zum Anlegen des Riemens befassen, muss unbedingt erwähnt werden, dass es beim Umgang mit Computerteilen oder Leiterplatten zwei Hauptmethoden zum Anlegen gibt. Diese Methoden werden als Verklebung und Erdung bezeichnet. Wir werden mehr über diese Methoden beleuchten.

Klebemethode

Die Verbindungsmethode soll die elektrischen Entladungen zwischen Ihrem Körper und einem Computer ausgleichen und mögliche Schäden vermeiden. Dies erfolgt durch die folgenden Schritte:

  1. Zuerst müssen Sie Ihren Computer ausschalten. Schalten Sie dann die Stromversorgung aus. Drücken Sie bei ausgeschalteter Stromversorgung die Einschalttaste des Computers, um mögliche statische Aufladungen von der Maschine abzuleiten.
  2. Legen Sie das antistatische Armband um Ihr Handgelenk und achten Sie darauf, dass das Metall Ihre Haut berührt. Sichern Sie den Gurt für eine bequeme und dennoch bequeme Passform. Das Metall sollte in ständigem Kontakt mit Ihrer Haut bleiben, damit die ESD ordnungsgemäß umgeleitet werden kann.
  3. Suchen Sie den Metallclip, der als Krokodilklemme bezeichnet wird, am Ende der Handschlaufe. Dieser Teil muss mit einem Blütenblattteil des Computergehäuses verbunden werden, insbesondere mit Metall, das nicht lackiert wurde.
  4. Sie sind nicht bereit, weiter an Ihrem Computer und seinen empfindlichen Komponenten zu arbeiten.

Erdungsmethode

Diese Methode kann auch bei der Arbeit an einem Computer sowie bei anderen Arten von elektrischen Teilen verwendet werden. Durch die Erdung wird ESD in den Boden abgeleitet. Typischerweise wird ein Erdungsstift in die verwendete Steckdose eingesetzt. So führen Sie die Methode aus:

  1. Schalten Sie Ihre Maschine aus und die Stromversorgung aus, wie im ersten Schritt der Verbindungsmethode. Drücken Sie den Netzschalter erneut, um überschüssige statische Aufladung zu entfernen.
  2. Wickeln Sie Ihr Armband um Ihr Handgelenk und achten Sie darauf, dass das Metall ständig mit Ihrer Haut in Kontakt kommt.
  3. Nehmen Sie die Krokodilklemme Ihres Armbandes und befestigen Sie sie an einem unbemalten Teil Ihres Netzteils oder am Erdungsstift.

Verwendung einer antistatischen Matte

Eine antistatische Matte ist ein weiterer Ort, an dem Sie Ihr antistatisches Armband befestigen können. Wenn Sie mit dieser Methode arbeiten möchten, ist es am besten, ein antistatisches Matten- und Gurtset zu kaufen, um die beste Kompatibilität zu erzielen.

Es ist erwähnenswert, dass es vorzuziehen ist, sowohl die Matte als auch das Armband zu erden. Wenn Sie jedoch mit Ihrer Handschlaufe keine Stromquelle erreichen können, können Sie diese an eine antistatische Matte anschließen. So richten Sie alles richtig ein:

  1. Zuerst müssen Sie Ihre Antistatikmatte auf eine Werkbankoberfläche legen. Sie können es auch auf den Boden legen, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  2. Erden Sie die Matte, indem Sie das Kabel an eine Stromquelle anschließen, vorzugsweise an eine Steckdose, die direkt in dem Gebäude installiert ist, in dem Sie sich befinden.
  3. Legen Sie Ihre elektrischen Komponenten auf die Antistatikmatte. Alle eingesteckten Teile sollten nach dem Einsetzen vom Netz getrennt werden.
  4. Wickeln Sie den antistatischen Gurt um Ihr Handgelenk und achten Sie darauf, dass das Metall einen gleichmäßigen Kontakt mit Ihrer Haut hat.
  5. Verbinden Sie die Krokodilklemme des Armbandes mit Ihrer Antistatikmatte.
  6. Sie sind bereit, Ihre elektrischen Komponenten sicher zu handhaben.

Fazit

Es ist wichtig zu verstehen, was BNE ist und wie Sie sie bekämpfen können, wenn Sie mit viel Technologie arbeiten. Die Verwendung von Antistatikgeräten trägt nicht nur dazu bei, die Beschädigung elektrischer Komponenten zu verringern, sondern schützt Sie auch vor möglichen Verletzungen.

Sobald Sie den Dreh raus haben, Ihr antistatisches Armband zu benutzen, wird es zu einer Gewohnheit, die Sie nie verlieren werden. Durch eine einfache vorbeugende Maßnahme gewährleisten Sie Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden. Jetzt, da Sie wissen, wie man ein antistatisches Armband selbst benutzt, lassen Sie niemals zu, dass eine lästige ESD Ihre elektrischen Komponenten ruiniert!