Vor- und Nachteile des Analogmultimeters

Es gibt zwei Arten von Multimetern: analog und digital. In elektronischen Schaltkreisen sind die grundlegenden Parameter Spannung, Strom und Widerstand. In einer elektronischen Schaltung kann Spannung auf viele Arten angelegt werden. Sie können einen Generator, ein Solarpanel oder eine Batterie verwenden, um Spannung anzulegen.

Als Ergebnis erhalten Sie den Stromfluss. Widerstand ist eine Ursache für eine Behinderung des Flusses. Die Einheiten von Spannung, Strom und Widerstand sind jeweils Volt, Ampere und Ohm. Es gibt zwei Arten von Stromquellen: Alternativstrom und Gleichstrom.

In einem analogen Multimeter wird die Messung von Parametern durch eine Nadel angezeigt. Durch Lesen eines analogen Multimeters können Sie AC- oder DC-Werte ermitteln. An den jeweiligen Klemmen sind Sonden angeschlossen.

Wenn Sie den Strom messen möchten, müssen Sie ein analoges Multimeter in Reihe schalten. Und wenn Sie die Spannung messen möchten, müssen Sie das Multimeter parallel anschließen. Ein analoges Multimeter ist zwar hilfreich, weist jedoch einige Nachteile auf. In diesem Beitrag werden wir die Vor- und Nachteile eines analogen Multimeters diskutieren.

Vorteile des analogen Multimeters

Zunächst konzentrieren wir uns auf die Vorteile. Wenn Sie ein analoges Multimeter verwenden möchten, haben Sie folgende Vorteile:

Billiger als digitale Zähler

Wenn wir die Vorteile von analogen Multimetern diskutieren, müssen wir mit dem Preis beginnen. Ein analoges Multimeter ist billiger als ein digitales Multimeter und ist vielleicht der Hauptgrund, warum Menschen immer noch analoge Multimeter verwenden.

Wenn Sie nach einem Digitalmultimeter suchen, sollte ein Digitalmultimeter Ihre ideale Wahl sein. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Budget-Multimeter analog sein muss. Ein analoges Multimeter ist nicht so schick wie ein digitales, und Sie müssen weniger ausgeben, wenn Sie das erstere kaufen.

Reagiert schnell

Die Reaktionsfähigkeit eines analogen Multimeters ist ziemlich schnell. Analoge Multimeter gibt es schon seit geraumer Zeit, und in dieser Zeit hat das Gerät viele Änderungen und Upgrades erfahren. Wenn wir die Vor- und Nachteile von analogen Multimetern diskutieren, kann es weitere Nachteile geben. Die Reaktionszeit ist jedoch nie ein Problem.

Obwohl Sie die Parameter manuell lesen müssen, müssen Sie nicht warten, bis die Ergebnisse angezeigt werden. Es gibt viele Benutzer, die sich mit analogen Multimetern besser auskennen.

Keine Batterien erforderlich

Ein weiteres gutes Merkmal eines analogen Multimeters ist, dass es keine Batterie benötigt, außer wenn Sie den Widerstand messen müssen. Vielleicht gibt es kein Digitalmultimeter, das ohne Batterien funktioniert. Dies ist jedoch bei einem analogen Multimeter nicht der Fall. Dies ist einer der offensichtlichsten Vorteile dieses Geräts.

Nachteile von analogen Multimetern

Zur Messung verfügt ein analoges Multimeter über eine schwingende Nadel. Auf der anderen Seite können Sie das Privileg digitaler Anzeigen genießen, wenn Sie ein digitales Multimeter verwenden. Volt, Ohm und Ampere können sowohl mit analogen als auch mit digitalen Multimetern gemessen werden.

Wenn wir die Vor- und Nachteile eines analogen Multimeters diskutieren, dürfen wir die Nachteile nicht überspringen. Hier sind einige der Hauptnachteile von analogen Multimetern:

Weniger Genauigkeit

Der Hauptnachteil dieser Multimeter besteht darin, dass sie nicht sehr genau sind. Fehler können auf drei verschiedene Arten auftreten.

Die Mechanik dieses Geräts ist für die Ungenauigkeit verantwortlich. Selbst wenn Sie die Skala genau einstellen, tritt eine Ungenauigkeit von 1 bis 2 Prozent auf. Wenn Sie sich nach links bewegen, nimmt die Ungenauigkeit zu.

Wenn kein Beobachtungswinkel vorhanden ist, können Fehler auftreten, wenn die markierten Teilungen gezählt werden. Wenn sich die Nadel zwischen den Teilungen befindet, muss die letzte Ziffer interpoliert werden.

Aufgrund von Skalenfehlern kann es zu heimtückischen Ungenauigkeiten kommen. Wenn Sie die AC-Skala mit DC verwechseln, sind die Ergebnisse ungenau. Sie müssen auch eine mentale Arithmetik durchführen, wenn Sie Messungen durchführen.

Robustheit

In einem analogen Multimeter aktiviert ein Magnetfeld die Nadel. Das Magnetfeld bewirkt, dass sich die Nadel dreht. Dieser empfindliche Mechanismus kann beschädigt werden, wenn Sie das Multimeter versehentlich fallen lassen. Es kann auch aufhören zu funktionieren, wenn Sie das Multimeter jahrelang verwenden. Die Nadel kann irreführend sein, wenn Sie schlechte Vermutungen haben oder Skalierungsfehler machen.

Das Multimeter kann ungenau sein oder der Mechanismus kann beschädigt werden, wenn Sie das Messgerät wiederholt befestigen. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie tun können, um das Pegging des Messgeräts zu beenden. Als Faustregel gilt, auf der höchsten Skala zu beginnen. Wenn Sie die Vor- und Nachteile eines analogen Multimeters wirklich kennen möchten, müssen Sie wissen, dass diese Geräte nicht sehr robust sind.

Mangel an erweiterten Funktionen

Wenn es darum geht, auf elektrische Phänomene zu reagieren, funktionieren analoge Multimeter ziemlich gut. Im Gegensatz zu digitalen Multimetern fehlt analogen Multimetern jedoch die analytische Leistung. Das bedeutet, dass analoge Multimeter keine erweiterten Funktionen haben.

Wenn Sie Wellenformanalysen oder Frequenzmessungen durchführen möchten, müssen Sie ein digitales Multimeter verwenden. Wenn Sie sich für ein analoges Multimeter entscheiden, sollten Sie diese erweiterten Funktionen nicht erwarten. Und das ist durchaus verständlich, denn analoge Multimeter wurden weit vor digitalen erfunden.

Eine Entscheidung treffen

Digitale Multimeter werden normalerweise als besser angesehen als analoge Multimeter, und es gibt einige Gründe für diese Überlegung. Ein Digitalmultimeter verfügt über eine Flüssigkristallanzeige, die das Ablesen des Messgeräts erleichtert. Wenn Sie sich die Vor- und Nachteile eines analogen Multimeters genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass es mehr Nachteile als Vorteile gibt.

In einigen Situationen kann jedoch ein analoges Multimeter die bessere Wahl sein. Wenn Sie elektrischen Strom messen möchten, kann ein analoges Multimeter zuverlässiger sein, da ein digitales Messgerät aufgrund von Stromschwankungen ungenaue Ergebnisse anzeigen kann. Andererseits verfügt ein analoges Messgerät über eine bewegliche Nadel, die ein klareres Bild der Stromschwankungen liefert.

Möglicherweise finden Sie ein analoges Multimeter entzückend, aber Sie werden es offensichtlich etwas schwierig finden, es zu verwenden. Wenn Sie kein erfahrener Benutzer von analogen Multimetern sind, ist das Ablesen der Widerstandsskala für Sie etwas schwierig. Hohe Empfindlichkeit und geringer Widerstand machen ein analoges Messgerät komplizierter.

Eine Entscheidung zu treffen wird Ihnen jetzt leichter fallen, da wir bereits die Vor- und Nachteile eines analogen Multimeters besprochen haben. Wenn Sie einfach eine Diode überprüfen, ist ein analoges Messgerät gut geeignet. Wenn Sie das Messgerät jedoch professionell einsetzen möchten, ist es besser, ein digitales Messgerät zu erwerben.

Die Anzeige ist jedoch der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Arten von Multimetern. Messungen sind normalerweise genauer, wenn das Messgerät über einen LCD- oder LED-Bildschirm verfügt. Digitalmultimeter sind beliebter, weil sie leichter zu lesen sind. Hoffentlich hilft Ihnen die obige Diskussion dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen.