Analoges Multimeter vs Digital

Technologie ist Teil unserer täglichen Arbeit. Wir verwenden es in einfachen und komplexeren Formen, um unsere Arbeit effizienter zu gestalten. Der rasche technologische Wandel lässt uns jedoch oft fragen, ob neue Technologien ältere Formen übertreffen. In unserem Fall fragen wir uns vielleicht, ob digitale Multimeter besser sind als analoge. Analoges Multimeter vs digital? Welches ist die beste Wahl für Sie?

Aber noch bevor wir diese Schlüsselfrage beantworten, möchten wir vielleicht verstehen, was Multimeter sind.

Ein Multimeter, auch als Multitester oder Volt-Ohm-Meter (VOM) bekannt, ist ein Werkzeug zur Aufzeichnung von elektrischem Strom oder Stromstärke, Spannung und Widerstand. Komplexere Multimeter können unter anderem auch Wechselstrom (AC), Gleichstrom (DC), Kapazität (Farad), Frequenz (Hz) und Leitfähigkeit (Siemens) messen.

Multimeter sind in verschiedenen Bereichen nützlich, in denen Elektriker Aufgaben ausführen, die von einfachen Tests der Batteriespannung über das Erkennen von Fehlern in komplexen Elektrogeräten bis hin zur Fehlerbehebung bei Motoren und komplexen Verkabelungssystemen reichen.

Multimeter sind sowohl in analoger als auch in digitaler Version erhältlich. Jedes davon hat Stärken und Nachteile, anhand derer entschieden werden kann, ob es am besten ist, analoge oder digitale Multimeter zu erwerben.

Analoge Multimeter

Ein analoges Multimeter verwendet ein Mikroammeter, um die Stromstärke zu messen. Bei der Unterscheidung zwischen analogen und digitalen Versionen besteht das Hauptunterscheidungsmerkmal darin, dass das analoge VOM einen Nadelzeiger zur Anzeige des Strom-, Widerstands- oder Spannungswerts anzeigt, während eine digitale Version einfach eine Zahl auf dem Multitesterbildschirm anzeigt. Die Nadel eines analogen Multimeters bewegt sich auf einer abgestuften Skala, um die Stromstärke anzuzeigen.

Analoge Multimeter haben mehrere Stärken:

  • Sie sind im Vergleich zu ihren digitalen Gegenstücken günstiger.
  • Da die Werte auf einer abgestuften Skala angezeigt werden, eignen sich analoge Multimeter am besten zum Erkennen langsamer Spannungsänderungen durch Beobachten der allmählichen Bewegung des Zeigers.
  • Bei der Einstellung als Amperemeter zur Messung des elektrischen Stroms in Ampere sind analoge Multimeter aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit und ihres geringen Widerstands eine bevorzugte Option, was auf Skalen von nur 50 Mikroampere (50) hinweist